Internationale Mediation - "Vergleichs-Kriterien":

Verfahren: Rechtsstreit Mediation
emotionales Ziel: Schuldsuche (Verursacher)
in der Vergangenheit
Konflikt-Lösung
für die Zukunft
sachliches Ziel: Klärung der Rechtslage
Durchsetzung von Forderungen
Konzentration auf Nutzen und
Möglichkeiten der Beteiligten
Entscheidungsgrundlage: gesetzlich vorgegebene
Rechtslage
Interesse, Vorstellungen und
Möglichkeiten der Beteiligten
Entscheidungshoheit: Gericht Beteiligte selbst
Entscheidungsweg: streiten, kämpfen verhandeln, abwägen
emotionales Ergebnis: Sieger und Verlierer keine Verlierer, nur Sieger
sachliches Ergebnis: Vollstreckung ungeklärt Beendigung des Konflikts
Verfahrens-Führung: Richter / Anwälte Mediator
Zielsetzung für
Verfahrens-Führung:
Wer hat Recht?
Was ist richtig?
Wer schuldet was wem?
Was wollen die Beteiligten?
Was dient allen Beteiligten?
Wie gewinnt jeder Beteiligte?
Dauer: langwierig,
da abhängig von Gericht
schnell,
da selbst beeinflussbar
Kosten: festgesetzte Kostensätze
Anwälte und Gericht
frei vereinbares Honorar
Mediator
Publizität: für die Öffentlichkeit zugängig keine Öffentlichkeit